Vesen

Über Untote, Eiswölfe und Riesenschlangen

Entdecke hier die Vesen Yggdrasils

Draugar

Die untoten Draugar sind seelenlose Wesen aus machtvoller Magie. Jedwedes Lebewesen kann zum Draugardasein verflucht werden, das es auf ewig an den Grabhügel bindet, in dem sein Leichnam liegt. Den Bann zu lösen, vermögen nur mächtige Zauberweber. Das Aussehen der Draugar ist von Tod und Verwesung geprägt. Nicht selten verfallen die Körper mit den Jahrhunderten so sehr, dass der Draugr sich nicht mehr bewegen kann oder kaum noch existiert. Der endgültige Tod tritt allerdings erst mit der Enthauptung ein.

Eiswölfe

Die Eiswölfe sind den Wolfswesen aus Midgard nicht unähnlich, jedoch sind sie sehr viel größer. Ursprünglich stammen sie aus Niflheim, gelangten später erst mit den Urriesen nach Jötunnheim, wo sie seither in den weiten Nordebenen und Wäldern hausen.

Riesenschlangen

Man munkelt, eine Riesenschlange werde immer als drittes Kind eines Wesens der alten Ära geboren. Die alten Wesen sind zum Gestaltwandel fähig und man sagt, diese dritten Kinder seien die Verkörperung ihrer dunklen Dämonen. So haust zu den Wurzeln Yggdrasils seit jeher Niddhöggr und herrscht als König über die Riesenschlangen am Fuße des Baumes.

Skuggar

Die Skuggar sind Wesen Muspelheims. Ein freies Volk der Feuerschatten. Weder Mensch noch Tier noch Flamme. Ihre Gestalt ist nicht an feste Formen gebunden und noch weniger gebunden ist ihr Geist. Einzig und allein Surt hat die Macht, diese Wesen zu zähmen … somit auch die Macht, die Skuggar als Attentäter zu instrumentalisieren.

Untote

Im Gegensatz zu den Draugar handelt es sich bei diesen Totenkriegern um beseelte Wesen, die allerdings in einem falschen, magieerschaffenen Körper stecken. Seelen, die bereits nach Helheim gelangt sind, können von der Herrin auf diese Weise für eine begrenzte Zeit jenseits des Totenreiches gehalten werden. Totenkrieger sind nicht in der Lage, Schmerz zu empfinden.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: